100% Hamburg.

nilsthomsen_comspot1

Nils Thomsen: CPN / Comspot Schrift

Anfang diesen Jahres entwarf Nils Thomsen eine Schrift für die Hamburger CPN Cooperation Network GmbH. Den meisten ist sicherlich das Netzwerk Mitglied Comspot in der Schanze oder der Rentzelstraße ein Begriff. Das Briefing bestand darin, eine neue eigene Schrift zu entwickeln, die vor allem neben Print- und Onlinemedien für die Zukunft gerüstet sein wird.  

Nils erster Ansatz ging über das Unternehmen selbst. Da CPN als Händler Netzwerk und Comspot als Fachhändler insbesondere im Apple Markt aktiv sind, lag es auf der Hand nach Inspiration im digitalen Bereich zu suchen. Für die Programmierung werden oft sogenannte “Typewriter/mMonospaced” Schriften verwenden. Dies hat den Vorteil, dass jedes Zeichen in gleichen Kegel sitz und somit im Code geordnet untereinander auftauchen. Diese Schriften haben eine bestimmten Character, da es schwer ist z.B das “i” und das “w” auf eine einheitliche und optisch gute Breite zu bringen. Ein typisches Beispiel für monospaced Schriften ist die Courier, die fast jeder kennen dürfte. Bei solchen Schriften steht die Lesbarkeit nicht an erster Stellen, was jedoch bei Comspot eine wichtige Rolle spielen sollte. Das CPN BrandBook oder CPN WorkBook haben hin und wieder lange Texte, bei denen eine pure “Monospace” Schrift fehl am Platz wäre. Somit wurde ein Kompromiss gefunden, der die Schrift lediglich mit ein paar Details (z.B. Das “W”, “M”, “t” und “f”) versehen hat, um den Character beizubehalten.










Die CI Schrift von CPN ist in drei Schnitten (Regular, Medium, Bold) vorhanden und verfügt über ein besonderes Feature welches die Schrift auf Postern noch digitaler aussehen lässt. Hierbei werden Zeichen wie I, J, G, L, f, i, j, l, und r mit noch mehr Monospace Character versehen.

Wichtig war zudem, dass die Schrift trotz ihres technischen Ansatzes einen humanen Flavor behält. Dieses wurde mit den leicht abgerundeten Ecken geschaffen. Dieser Effekt kommt aus dem Druck, da dort schriften beim näher heran zoomen immer etwas rundlich an den eigentlich Ecken aussehen. Und der Druck ist in der heutigen Zeit immer noch für viele etwas haptisches, also menschliches.

Auf www.cpn.network bzw. www.comspot.de kann man das Ergebnis nun live und direkt bestaunen.

Weiteres:
Kürzlich gründete Nils Thomson zudem mit Jakob Runge eine GbR, um in Zukunft ihre Schriften über das neue gegründete Schrift Label TypeMates zu vertreiben. Mehr Infos gibt es im Netz unter www.typemates.de.
  
  

  
  
Links:
→   www.nilsthomsen.com
→   www.typemates.de
→   zum Onlineprofil

  

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

Protected by WP Anti Spam