100% Hamburg.

blog_part_1

P/ART – Eine neue Kunstmesse für Hamburg

Es tut sich was auf dem Hamburger Kunstmarkt: Während der September in Berlin ganz im Zeichen der etablierten Kunstgiganten steht, startet in der Hansestadt eine neue Form der Kunstmesse mit kritischem Ansatz. Die P/ART Producers Artfair gibt dem Künstler eine Bühne und vereint dabei Kunstpräsentation, Kunsthandel und Kunstdiskurs. Das Non-Profit-Projekt wurde über einen Zeitraum von einem Jahr von einem Hamburger Kollektiv (siehe Foto unten) vorbereitet und umgesetzt. Die Veranstaltung findet in einer stillgelegten Industriehalle auf dem Kolbenhofgelände in Hamburg Bahrenfeld statt und läuft vom 19. bis 22. September.

Die P/ART stellt den Produzenten – sprich Künstler – in den Mittelpunkt des Geschehens. Unabhängig von Galerien und Institutionen bekommt er auf der Messe die Möglichkeit, ausgewählte Arbeiten einem kunstinteressierten Publikum zu zeigen und zu verkaufen. Besucher können so nicht nur Kunstwerke erwerben, sondern die KünstlerInnen hinter den Werken kennenlernen und einem lebendigen Event beiwohnen.

Dabei versteht sich die P/ART nicht als reine Handelsplattform. Als Reaktion auf den Boom der Distributionsform Kunstmesse möchte sie Fragen rund um die Kategorie “Wert” in der Kunst und dessen Entstehung auf dem Kunstmarkt offenlegen und in Diskussionen zur Sprache bringen: Welchen Wert hat die Kunst im Zeitalter der Globalisierung? Wie können Geschäftsmodelle der Zukunft aussehen und wie generiert sich der wirtschaftliche Wert eines Kunstwerks? Ein buntes Rahmenprogramm aus Perfomances, Happenings und Diskussionen greift diese Themen auf und rundet das Konzept der P/ART ab.



Aus knapp 400 Bewerbungen wurden von der P/ART-Jury 71 KünstlerInnen ausgewählt, die auf der Messe Arbeiten aus den Bereichen der Malerei, Fotografie, Installation, Skulptur, Film und Performance präsentieren. In der Halle des Kolbenhofes entsteht dafür eine Messearchitektur, die das offene Konzept der P/ART durch eine modulare und transparente Baustruktur in eine Form bringt.

Den Besucher der P/ART erwartet eine interessante und spannungsreiche Zusammenstellung unterschiedlichster künstlerischer Positionen. Die KünstlerInnen sind während der gesamten Veranstaltung anwesend. Im Anschluss an die Messe präsentiert sich die P/ART im Rahmen der Kooperationsveranstaltung P/ARTikel 116 am 26. September auf dem Reeperbahnfestival, Reeperbahn 116 in Hamburg.
  
  

  
  
»P/ART Producers Artfair«
Datum: 19. – 22. September 2013
Ort: Kolbenhof, Friedensallee 128, 22763 Hamburg
Eintritt: 8 Euro (ermäßigt 6 Euro), 3-Tages-Pass 15 Euro (ermäßigt 11 Euro), freier Eintritt für Kinder bis 12 Jahren

Links:
→   www.part13.com
→   P/ART auf Facebook

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Leave a Reply

Protected by WP Anti Spam